Fotolia 48537267 M

Was beinhaltet die Unternehmernachfolge?

von Wittig Unternehmensberatung, 12. November 2019

Für jeden Unternehmer ist die Gestaltung der Nachfolgeregelung relevant. Diese Aufgabe zu bewältigen ist nicht ganz einfach und mit zunehmendem Alter wird es meist nicht einfacher. Ich spreche hier nicht von einem rechtlich und steuerlich optimierten Testament oder dem „Notfall- Koffer“, der bei plötzlichem Ausfall des Unternehmers geöffnet wird, um notwendige Vollmachten und Anweisungen zu aktivieren.

Mir geht es aktuell um die langfristig geplante Unternehmernachfolge, in Abhängigkeit von den Bedürfnissen und Fähigkeiten der beteiligten Personen bzw. des Unternehmens. Welche Möglichkeiten stehen dem Unternehmer bzw. dem Unternehmen offen?

  • „Übergabe“ des Unternehmens an ein oder mehrere Familienmitglied (er) (z.B. Tochter oder Sohn).
  • „Übergabe“ des Unternehmens an eine nicht zur Familie gehörende Person (z.B. Mitarbeiter des Unternehmens oder Betriebsfremden), mit oder ohne Übertragung der (anteiligen) Geschäftsanteile.
  • Aufnahme eines neuen Gesellschafters in die operative Gesellschaft (Beteiligung)
  • Bei eigenen Geschäftsimmobilien: Ausverkauf des Einrichtungs- oder Küchenhauses bzw. Liquidation des operativen Unternehmens und Vermietung oder Verkauf der Immobilie.

Dies sind nach meiner Erfahrung die gängigsten Optionen für mittelständische Unternehmer. Die Entscheidung, in welche Richtung die Unternehmernachfolge ausgerichtet werden soll, ist abhängig von folgenden Punkten:

  • Geeignete Persönlichkeit (Charakter, Einstellung, Intellekt etc.) der Person (en), die das Unternehmen zukünftig alleinverantwortlich führen soll.
  • Betriebswirtschaftliche Ausgangssituation des Unternehmens
  • Zukunftsfähigkeit des Sortimentes in Abhängigkeit der Betriebsgröße und des Standortes
  • Zukunftsfähigkeit der Immobilie (Zustand, Größe, Struktur, Nutzungsmöglichkeiten)

Es sind viele Einzelpunkte, die es zu berücksichtigen gilt. Und eine Bemerkung am Rande: Die Beurteilung der objektiv vorliegenden Voraussetzungen fällt dem Unternehmer/ den Unternehmen nicht leicht. Manchmal ist der Wunsch der Vater des Gedanken! Eins steht aber ganz sicher fest: Die Überlegungen zu diesem Thema sollten früh beginnen, nicht erst 1-2 Jahre vor dem Rückzug des Unternehmers. Nach einer Grundsatzentscheidung werden Vorbereitungen getroffen und Entwicklungen abgewartet. Dies kann eine Zeitspanne von Jahren bedeuten. Der Prozess ist dabei dynamisch: Immer wieder müssen Korrekturen vorgenommen werden, manchmal sogar Kehrtwendungen.

Für all diese Punkte gilt es die richtige Vorgehensweise zu finden, die einen erfolgreiche und reibungslose Übergabe gewährleisten! Hierzu ist es m.E. wichtig vertrauensvoll mit einem externen Berater zu sprechen, der neben der sachlichen auch die Branchen- Kompetenz mitbringt. Bei Interesse können Sie mich gerne ansprechen. Sie erreichen mich am besten mobil unter +49 172 9123515.

Ihr
Holger Wittig

Aus der Presse

Hier sehen Sie die neuesten Pressepräsenzen des DiM-Netzwerkes. Bleiben Sie hier immer auf dem neuesten Stand oder durchstöbern Sie das gesamte Pressearchiv über den Button unten. Wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spass.

thumbnail2

Wir sagen Danke für eine gute Zeit in Rheinbach

Möbelkultur, Ausgabe 6/2018

Mit der Harley-Davidson und jede Menge Bölkstoff ging es im Mai für die Mitglieder des DiM nach Rheinbach. Zur großen Premieren-Veranstaltung trafen sich Händler, Verbandsbeauftragte & Branchenexperten im Rheinbacher Ausstelllungszentrum.

Mehr erfahren

thumbnail

Gastgeberqualitäten

Möbelkultur, Ausgabe 8/2017

Mit der „Treppenmethode für den Möbelverkauf“ hat Thomas Witt Consulting inzwischen mehr als 100 Möbelhändler und weit über 2.000 Möbelverkäufer erfolgreicher gemacht. Der Grund für die höhere Abschlussquote liegt im klaren Verkaufsprozess, der dafür sorgt, dass ...

Mehr erfahren

chaar moeku 08 2017

25 Jahre Erfahrung, Know-How & Leidenschaft

Möbelkultur, Ausgabe 7/2017

Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich alles bei der Chaar Werbeagentur. Dabei schöpft der Werbespezialist aus dem Vollen: Erfahrung aus über 3.000 Projekten, fundiertem Know-How sowie Spaß ...

Mehr erfahren

scanprix presse image

Alle Preislisten auf einen Blick für Tablet und PC

Möbelkultur, Ausgabe 5/2017

Preise aller Kataloge mit einem Klick abrufen, ständige Präsenz im Kundengespräch und eine anschauliche Präsentation auf dem Endgerät – das bietet die Software „SalesPrix“. „Möbelhändler, die das System in ihrem Unternehmen einsetzen, sind ...

Mehr erfahren

mk 12 16 k+s

Im Schadenfall so schnell wie die Feuerwehr

Möbelkultur, Ausgabe 12/2016

Nach den ersten beiden Jahrzehnten in der Möbelbranche, bei der Kaiser & Schmedding - damals noch unter dem Namem Silkenbäumer - unter anderem die Gründung von Einkaufskooperationen des Möbelhandels im Versicherungsbereich begleitet hat, ...

Mehr erfahren

Bitte geben Sie hier Ihren vollen Namen an.
Für telefonischen Kontakt senden Sie uns Ihre Nummer.
Hier können Sie Ihre Nachricht eingeben.