header ks consult2

GlücksMarketing: Die Schietwetter Wette

von KS Consult, 12. November 2019

So‘n Schietwetter bedeutet wörtlich übersetzt nichts Schönes. Es beschreibt eine Wettersituation die eher naß und kühl ist und bei der man es sich gerne so gemütlich wie möglich macht. Es kommt übrigens in der norddeutschen Alltagssprache häufig vor, dass niemand Anstoß nimmt, wenn bestimmte Wörter auf Platt gesagt werden, währenddessen bei der hochdeutschen Aussprache die Nase gerümpft wird. Schietwetter ist ein typisches Beispiel hierfür und beschreibt gleichzeitig sehr sympathisch die beste und schönste Jahreszeit, um ganz in Ruhe einkaufen zu gehen.

Die GlückMarketingaktion „SchneeWette“ ist sehr bekannt und schon immer - nicht nur zur Weihnachtszeit - ein Volltreffer gewesen. Bei der SchneeWette werden die Umsätze eines Möbelhauses in einem bestimmten Zeitraum versichert, z.B. für den Fall wenn es am 24.12.2019 um 12:00 Uhr schneit. Kauft ein Kunde an den Aktionstagen ein und es schneit tatsächlich am 24.12., dann bekommt der Kunde sämtliche Einkäufe geschenkt. Gratis einkaufen macht jedermann Spaß, denn schon der Gedanke an die Möglichkeit quasi „ohne Bezahlung“ Einzukaufen motiviert mitzumachen. Besonders dann, wenn ich als Kunde sowieso ein Budget vorgesehen habe und die zusätzliche Option lautet: „Mit etwas Glück ist dieser Einkauf gratis.“

ks 1

Den Anreiz einer Schneewette kann man allerdings noch weiter vergrößern, in dem man aus einer Mücke tatsächlich einen Elefanten macht. Es wird nicht nur auf den Schnee, sondern zusätzlich auch noch auf Regen gewettet. Dann heißt es z.B., wenn es am 21.01.2020 in der Zeit zwischen 12:00 – 13:00 Uhr regnet oder schneit, kurz also bei Schietwetter, erhalten sie Ihre Einkäufe geschenkt.

Beim Gedanken an die trübe Jahreszeit, kommt es einem doch wohl so vor, dass im Herbst und Winter immer Schietwetter ist, oder nicht? Deshalb brennen auch die Kunden darauf, sich eine solche Chance nicht entgehen zu lassen. Und die Story von der Schietwetterwette ist so gut, dass die Kunden auch Ihren Freunden und Bekannten von diesem außergewöhnlichem Einkaufserlebnis berichten.

Um Gewinnspiele perfekt zu inszenieren, braucht es manchmal einen gemütlichen Rahmen für gute Entscheidungen. Verkaufsprofis wissen das. Die meisten Beratungen, vor allem bei Küchen, finden am späten Nachmittag statt. Die Kunden sind vielleicht etwas müde und erschöpft, weil sie den ganzen Tag über gearbeitet haben und dann direkt ins Möbelhaus gefahren sind. Dann sind zahllose Detailentscheidungen zu treffen, die seinen Entscheidungsmuskel – sein Gehirn – noch weiter ermüden lassen.

Gerade in der dunklen Jahreszeit können Sie mit Ihrem Verkaufsteam dafür sorgen, dass die Kunden auch mal durchschnaufen können. Es kommt auf das richtige Timing und einige Pausen an, damit der Kunde bei süßen Snacks und einem Kaffee wie beim Italiener um die Ecke, wieder zu Kräften kommen kann. Frisch gebackene Waffeln sind in der Weihnachtszeit der Hit. Machen Sie sich mit Ihrem Verkaufsteam Gedanken dazu - es lohnt sich - gerade bei Schietwetter!

ks 2

Wir unterstützen Sie auch mit guten Formulierungen, die Ihre Verkäufer parat haben sollten und die sich für den Verkaufsabschluss bewährt haben. Kunden haben sich schon einige Male nach Einsatz dieser Verkaufshilfen in der Tür gedreht, wieder hingesetzt und den Vertrag für die neuen Möbel unterschrieben.

Es gibt auch noch weitere Möglichkeiten, die Schietwetterwette aktiv einzusetzen. Die einmalige Chance, aktuelle Angebotskunden zu aktivieren setzt allerdings sehr agile Mitarbeiter voraus. Sie haben möglicherweise Kunden, denen bereits ein Angebot vorliegt, die sich aber noch nicht entschieden haben oder sich gerade beim Wettbewerb umsehen. Jetzt haben Sie eine einmalige Geschichte, um gerade diese Kunden zu aktivieren. Ganz direkt mit einem Anruf oder auch einem gezielten Mailing. Berichten Sie von der außergewöhnlichsten Schietwetterwette in ganz Deutschland bei einem Möbelhaus und legen Ihrem Kunden einen Besuch dringend ans Herz.

Mit der Schietwetterwette wird zweierlei erreicht: Erstens werden Kaufwillige auf das Haus aufmerksam (kein anderes Haus in der Region kann ein solches Angebot machen) und zweitens werden die Besucher motiviert, ihren Kaufwunsch auch umzusetzen. „Wem es gelingt, diese einmalige Einkaufsstimmung bei Schietwetter zu nutzen, der wird mit einem deutlichen Umsatzplus belohnt.“ 

„Denn man to mit GlücksMarketing“.

Sie haben Fragen an GlücksMarketing: dann melden Sie sich bei balsmeyer@GlücksMarketing.de – oder sehen sich weitere Informationen unter www.GlücksMarketing.de an.

Balsmeyer2

Ihr Markus Balsmeyer

Aus der Presse

Hier sehen Sie die neuesten Pressepräsenzen des DiM-Netzwerkes. Bleiben Sie hier immer auf dem neuesten Stand oder durchstöbern Sie das gesamte Pressearchiv über den Button unten. Wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spass.

thumbnail2

Wir sagen Danke für eine gute Zeit in Rheinbach

Möbelkultur, Ausgabe 6/2018

Mit der Harley-Davidson und jede Menge Bölkstoff ging es im Mai für die Mitglieder des DiM nach Rheinbach. Zur großen Premieren-Veranstaltung trafen sich Händler, Verbandsbeauftragte & Branchenexperten im Rheinbacher Ausstelllungszentrum.

Mehr erfahren

thumbnail

Gastgeberqualitäten

Möbelkultur, Ausgabe 8/2017

Mit der „Treppenmethode für den Möbelverkauf“ hat Thomas Witt Consulting inzwischen mehr als 100 Möbelhändler und weit über 2.000 Möbelverkäufer erfolgreicher gemacht. Der Grund für die höhere Abschlussquote liegt im klaren Verkaufsprozess, der dafür sorgt, dass ...

Mehr erfahren

chaar moeku 08 2017

25 Jahre Erfahrung, Know-How & Leidenschaft

Möbelkultur, Ausgabe 7/2017

Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich alles bei der Chaar Werbeagentur. Dabei schöpft der Werbespezialist aus dem Vollen: Erfahrung aus über 3.000 Projekten, fundiertem Know-How sowie Spaß ...

Mehr erfahren

scanprix presse image

Alle Preislisten auf einen Blick für Tablet und PC

Möbelkultur, Ausgabe 5/2017

Preise aller Kataloge mit einem Klick abrufen, ständige Präsenz im Kundengespräch und eine anschauliche Präsentation auf dem Endgerät – das bietet die Software „SalesPrix“. „Möbelhändler, die das System in ihrem Unternehmen einsetzen, sind ...

Mehr erfahren

mk 12 16 k+s

Im Schadenfall so schnell wie die Feuerwehr

Möbelkultur, Ausgabe 12/2016

Nach den ersten beiden Jahrzehnten in der Möbelbranche, bei der Kaiser & Schmedding - damals noch unter dem Namem Silkenbäumer - unter anderem die Gründung von Einkaufskooperationen des Möbelhandels im Versicherungsbereich begleitet hat, ...

Mehr erfahren

Bitte geben Sie hier Ihren vollen Namen an.
Für telefonischen Kontakt senden Sie uns Ihre Nummer.
Hier können Sie Ihre Nachricht eingeben.