header witt3

Einwandbehandlung - Warum gibt es Einwände überhaupt?

von Thomas Witt Consulting GmbH, 18. September 2018

Waren Sie jemals sprachlos oder verärgert, weil Sie nach langer Beratung vom Kunden mit einem lahmen Vorwand abgespeist wurden?

Hätten Sie gerne eine Methode, um mit 90% der Einwände, die uns beim Möbelverkaufen unterkommen, professionell umzugehen? 

Wir bieten für Leser des DIM-Newsletters nur für kurze Zeit kostenfrei den Videokurs "Einwandbehandlung für Möbelverkäufer". Der Online-Kurs erarbeitet in insgesamt 7 Videos einen Prozess für Einwandbehandlung im Möbelverkauf sowie die beispielhafte Behandlung der 5 häufigsten Einwände. 

Wichtig ist zu verstehen: Kundeneinwände sind normal. Ein Einwand ist einfach nur ein Grund, der den Kauf verhindert. Meistens gibt es aber zwei Gründe nicht zu kaufen: einen, der vermeintlich gut klingt und einen, der wahr ist. 

Die vorgeschobenen Einwände („messen“, „schlafen“ etc.) nennen wir Vorwände.

Mehr als 80 % aller Äußerungen, mit denen Kunden versuchen, den Laden zu verlassen, entfallen auf die Kategorien:

  • „messen“,
  • „schlafen / aus Prinzip nicht am selben Tag unterschreiben“,
  • „jemanden fragen“ (der nicht da ist),
  • „zu teuer / kein Geld“, 
  • „noch mal woanders schauen / Preise vergleichen / Sie sind das erste Haus“.

Für diese werden wir uns in diesem Online-Kurs ein Standard-Vorgehen zurechtlegen.

Zur Anmeldung geht es hier: 

https://www.thomaswittconsulting.de/verkaufskurs-moebelverkaeufer-einwandbehandlung-0

Aus der Presse

Hier sehen Sie die neuesten Pressepräsenzen des DiM-Netzwerkes. Bleiben Sie hier immer auf dem neuesten Stand oder durchstöbern Sie das gesamte Pressearchiv über den Button unten. Wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spass.

thumbnail2

Wir sagen Danke für eine gute Zeit in Rheinbach

Möbelkultur, Ausgabe 6/2018

Mit der Harley-Davidson und jede Menge Bölkstoff ging es im Mai für die Mitglieder des DiM nach Rheinbach. Zur großen Premieren-Veranstaltung trafen sich Händler, Verbandsbeauftragte & Branchenexperten im Rheinbacher Ausstelllungszentrum.

Mehr erfahren

thumbnail

Gastgeberqualitäten

Möbelkultur, Ausgabe 8/2017

Mit der „Treppenmethode für den Möbelverkauf“ hat Thomas Witt Consulting inzwischen mehr als 100 Möbelhändler und weit über 2.000 Möbelverkäufer erfolgreicher gemacht. Der Grund für die höhere Abschlussquote liegt im klaren Verkaufsprozess, der dafür sorgt, dass ...

Mehr erfahren

chaar moeku 08 2017

25 Jahre Erfahrung, Know-How & Leidenschaft

Möbelkultur, Ausgabe 7/2017

Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich alles bei der Chaar Werbeagentur. Dabei schöpft der Werbespezialist aus dem Vollen: Erfahrung aus über 3.000 Projekten, fundiertem Know-How sowie Spaß ...

Mehr erfahren

scanprix presse image

Alle Preislisten auf einen Blick für Tablet und PC

Möbelkultur, Ausgabe 5/2017

Preise aller Kataloge mit einem Klick abrufen, ständige Präsenz im Kundengespräch und eine anschauliche Präsentation auf dem Endgerät – das bietet die Software „SalesPrix“. „Möbelhändler, die das System in ihrem Unternehmen einsetzen, sind ...

Mehr erfahren

mk 12 16 k+s

Im Schadenfall so schnell wie die Feuerwehr

Möbelkultur, Ausgabe 12/2016

Nach den ersten beiden Jahrzehnten in der Möbelbranche, bei der Kaiser & Schmedding - damals noch unter dem Namem Silkenbäumer - unter anderem die Gründung von Einkaufskooperationen des Möbelhandels im Versicherungsbereich begleitet hat, ...

Mehr erfahren

Bitte geben Sie hier Ihren vollen Namen an.
Für telefonischen Kontakt senden Sie uns Ihre Nummer.
Hier können Sie Ihre Nachricht eingeben.