Fotolia 48537267 M

Überhöhte Personalkosten erfordern Reaktionen!

von Wittig Immobilienvermittlung, 22. Januar 2018

Der Betriebsvergleich 2017 ist zwar noch nicht durchgeführt, trotzdem zeigen sich schon die ersten Tendenzen: Die Umsatzentwicklung wird bei -4% bis -5% gegenüber dem Vorjahr liegen, die Handelsspannen waren nach unserer Beobachtung konstant. Immer mehr in den Vordergrund rücken die gestiegenen Betriebskosten und hier insbesondere die Personalkosten. 

Vor allen Dingen steigen die Personalkosten für den Bereich Küchen enorm, sodass Küchenspezialisten mittlerweile Personalkostenbelastungen von weit über 20% vom Bruttoumsatz ausweisen. Es stellt sich bei manchem unserer Mandanten die Frage, ob trotz hoher Umsatzleistungen das Produkt Küche überhaupt noch rentabel vermarktet werden kann.

Wenn Sie in Kürze Ihre Jahreswerte für 2017 erhalten, können Sie die Personal-kosten auf die 3 Bereiche Verkauf, Verwaltung und Technik aufteilen und die prozentualen Werte (in % vom Umsatz netto oder brutto) mit folgenden Werten vergleichen:

 wittig tabelle

Des Weiteren haben wir in der obigen Tabelle die Soll- Mitarbeiterleistungen für die 3 Bereiche und insgesamt dargestellt. Sollte Ihre Analyse Personalkostenbelastungen unter den oben dargestellten Werten ergeben, bzw. Mitarbeiterleistungen, die über den dargestellten Werten liegen, ist alles in Ordnung. Wenn nicht, sollten Sie genauer analysieren, wie 2018 erfolgreicher gestaltet werden kann. Bitte denken Sie daran, dass Personalmaßnahmen  im Frühjahr 2018, frühestens im 2. Hj. 2018 spürbar sein werden. 

Aus der Presse

Hier sehen Sie die neuesten Pressepräsenzen des DiM-Netzwerkes. Bleiben Sie hier immer auf dem neuesten Stand oder durchstöbern Sie das gesamte Pressearchiv über den Button unten. Wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spass.

thumbnail

Gastgeberqualitäten

Möbelkultur, Ausgabe 8/2017

Mit der „Treppenmethode für den Möbelverkauf“ hat Thomas Witt Consulting inzwischen mehr als 100 Möbelhändler und weit über 2.000 Möbelverkäufer erfolgreicher gemacht. Der Grund für die höhere Abschlussquote liegt im klaren Verkaufsprozess, der dafür sorgt, dass ...

Mehr erfahren

chaar moeku 08 2017

25 Jahre Erfahrung, Know-How & Leidenschaft

Möbelkultur, Ausgabe 7/2017

Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich alles bei der Chaar Werbeagentur. Dabei schöpft der Werbespezialist aus dem Vollen: Erfahrung aus über 3.000 Projekten, fundiertem Know-How sowie Spaß ...

Mehr erfahren

scanprix presse image

Alle Preislisten auf einen Blick für Tablet und PC

Möbelkultur, Ausgabe 5/2017

Preise aller Kataloge mit einem Klick abrufen, ständige Präsenz im Kundengespräch und eine anschauliche Präsentation auf dem Endgerät – das bietet die Software „SalesPrix“. „Möbelhändler, die das System in ihrem Unternehmen einsetzen, sind ...

Mehr erfahren

mk 12 16 k+s

Im Schadenfall so schnell wie die Feuerwehr

Möbelkultur, Ausgabe 12/2016

Nach den ersten beiden Jahrzehnten in der Möbelbranche, bei der Kaiser & Schmedding - damals noch unter dem Namem Silkenbäumer - unter anderem die Gründung von Einkaufskooperationen des Möbelhandels im Versicherungsbereich begleitet hat, ...

Mehr erfahren

mk 11 16 k+s

GlücksMarketing

Möbelkultur, Ausgabe 11/2016

Gewinnspiele haben auf Kunden eine fast magische Anziehungskraft. Sie sorgen damit für Frequenz und Umsatz im Handel - wenn die Aktionen stimmig sind. Spezialist für das Glücksmarketing ist KS Consult. Volltreffer zur Weihnachtszeit ist die "Schnee-Wette". Dabei werden die Umsätze eines Möbelhauses ...

Mehr erfahren

Bitte geben Sie hier Ihren vollen Namen an.
Für telefonischen Kontakt senden Sie uns Ihre Nummer.
Hier können Sie Ihre Nachricht eingeben.