ks hausfoto 1200x360

Versicherungsschutz für Verstöße gegen die DSGVO

von Kaiser & Schmedding, 18. September 2018

Die DSGVO ist nun bereits seit einigen Monaten in Kraft. Regelmäßig werden wir von Kunden gefragt, ob man sich „dagegen“ nicht versichern könne. Das große Damoklesschwert über ihrem Haupt besteht natürlich in den Strafen, die bei einem Verstoß verhängt werden können. Daher ist es sicher das sinnvollste, wenn man sich zunächst einmal die Risiken  bewusst macht, welche Geldforderungen durch Datenschutzverstöße überhaupt entstehen können. Dies sind:

  • die bereits angesprochenen Geldstrafen mit bis zu 4% vom Umsatz  
  • die Kosten einer Abmahnung, die einem ein „versierter Anwalt“ bescheren könnte
  • konkrete Schadenersatzforderungen eines Geschädigten.

Unternehmenslenker gehen bei einem zu laxen Umgang mit den neuen Regeln des Datenschutzes das Risiko ein,  für eines dieser drei Szenarien haftbar gemacht zu werden.  Geschäftsführer und Vorstände können bei einer solchen Pflichtverletzung auch persönlich für die Schäden haftbar gemacht werden, die sie ihrem Unternehmen zufügen.

image2

Auch interne Datenschutzbeauftragte werden persönlich zur Rechenschaft gezogen, falls personenbezogene Daten nicht entsprechend der gesetzlichen Regelungen verarbeitet werden. Da im Alltag die meisten Fehler passieren – zumeist von Mitarbeitern, die durch ihre Aufgaben selbst nicht so dicht am Datenschutz angesiedelt sind – ist es unverzichtbar, auch die Belegschaften möglichst gut auf die Herausforderungen des Datenschutzes vorzubereiten. 

Die Lösung für alle diese Fälle ist denkbar einfach über eine Cyberversicherung zu erreichen: 

  1. Über die Police sind alle Mitlieder der Geschäftsführung und Mitarbeiter mitversichert.
  2. Die Cyberversicherung bündelt die wichtigsten Leistungen für rechtliche Konflikte rund um das Thema Datenschutz. So bietet diese beispielsweise juristische Unterstützung, wenn das Unternehmen bezichtigt wird, unerlaubt Kundendaten weitergegeben zu haben. Enthalten sind auch die Abwehrkosten in Bezug auf behördliche Verfahren bei Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen insbesondere gegen die DSGVO. Dies gilt auch für sich daraus ergebende Strafverfahren. Darüber hinaus sind entstehende Benachrichtigungskosten sowohl hinsichtlich von Melde- und Anzeigenplichten also auch gegenüber den Dateninhabern mitversichert.   
  3. Die Cyber-Haftpflicht umfasst die Prüfung der Haftpflichttfrage (Schäden Dritter), die Erfüllung begründeter und die Abwehr unbegründeter Haftpflichtansprüche in Bezug auf das Abhandenkommen von Daten oder anderen Datenrechtsverletzungen. Dies ist einer der Kernpunkte der Cyberpolice.
  4. Darüber hinaus wird in guten Cyber-Policen auch die Rechtsverletzung durch Werbung und Marketing eingeschlossen. Diese liegt vor, wenn im Zusammenhang mit Veröffentlichungen zu Marketingzwecken für die Produkte oder Dienstleistungen (z. B. im Web oder in Social Media) geworben wird und dabei die Rechte Dritter verletzt werden.
  5. Schließlich bieten wir Ihren Mitarbeitern auch Zugang zu einem E-Learning-Portal, in dem Erklärvideos für die Arbeit mit personenbezogenen Daten angeboten werden und jeder Mitarbeiter eine Art „Datenschutzführerschein“ machen kann. 

Die weiteren Hauptbestandteile einer Cyberdeckung, wie die 24/7 Soforthilfe, die zusätzliche Deckung des Eigenschadens an der EDV sowie die Übernahme zahlreicher Kostenpositionen und Serviceleistungen runden das Produkt ab.

Gerne beraten wir Sie ausführlich dazu!

 

 

 

Aus der Presse

Hier sehen Sie die neuesten Pressepräsenzen des DiM-Netzwerkes. Bleiben Sie hier immer auf dem neuesten Stand oder durchstöbern Sie das gesamte Pressearchiv über den Button unten. Wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spass.

thumbnail2

Wir sagen Danke für eine gute Zeit in Rheinbach

Möbelkultur, Ausgabe 6/2018

Mit der Harley-Davidson und jede Menge Bölkstoff ging es im Mai für die Mitglieder des DiM nach Rheinbach. Zur großen Premieren-Veranstaltung trafen sich Händler, Verbandsbeauftragte & Branchenexperten im Rheinbacher Ausstelllungszentrum.

Mehr erfahren

thumbnail

Gastgeberqualitäten

Möbelkultur, Ausgabe 8/2017

Mit der „Treppenmethode für den Möbelverkauf“ hat Thomas Witt Consulting inzwischen mehr als 100 Möbelhändler und weit über 2.000 Möbelverkäufer erfolgreicher gemacht. Der Grund für die höhere Abschlussquote liegt im klaren Verkaufsprozess, der dafür sorgt, dass ...

Mehr erfahren

chaar moeku 08 2017

25 Jahre Erfahrung, Know-How & Leidenschaft

Möbelkultur, Ausgabe 7/2017

Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich alles bei der Chaar Werbeagentur. Dabei schöpft der Werbespezialist aus dem Vollen: Erfahrung aus über 3.000 Projekten, fundiertem Know-How sowie Spaß ...

Mehr erfahren

scanprix presse image

Alle Preislisten auf einen Blick für Tablet und PC

Möbelkultur, Ausgabe 5/2017

Preise aller Kataloge mit einem Klick abrufen, ständige Präsenz im Kundengespräch und eine anschauliche Präsentation auf dem Endgerät – das bietet die Software „SalesPrix“. „Möbelhändler, die das System in ihrem Unternehmen einsetzen, sind ...

Mehr erfahren

mk 12 16 k+s

Im Schadenfall so schnell wie die Feuerwehr

Möbelkultur, Ausgabe 12/2016

Nach den ersten beiden Jahrzehnten in der Möbelbranche, bei der Kaiser & Schmedding - damals noch unter dem Namem Silkenbäumer - unter anderem die Gründung von Einkaufskooperationen des Möbelhandels im Versicherungsbereich begleitet hat, ...

Mehr erfahren

Bitte geben Sie hier Ihren vollen Namen an.
Für telefonischen Kontakt senden Sie uns Ihre Nummer.
Hier können Sie Ihre Nachricht eingeben.